dHCS-Stipendium

Anlässlich des 175. Jubiläums des Familienunternehmens de Haen Carstanjen & Söhne hat eine Kaiserswerther Familie Anfang des Jahres 2003 Stipendien ins Leben gerufen, die durch die Bereitstellung von Arbeitsräumen die Zeit nach der Akademie erleichtern sollen. Diese Stipendien werden gemeinsam mit dem Kunstverein vergeben. Fünf bis sechs vielversprechende junge Düsseldorfer Künstler*innen erhalten alle zwei Jahre durch das dHCS-Stipendium Atelierräume in einem Atelierhaus in Düsseldorf-Reisholz zur freien Verfügung.