Gespräch

Künstleringespräch
Mit Vika Kirchenbauer und Viktor Neumann (freier Kurator, Berlin)

Dienstag, 8. Juni 2021
18 Uhr

Vika Kirchenbauer ist Künstlerin, Filmemacherin, Autorin und Musikproduzentin. Ihre Arbeiten haben bereits weitreichende internationale Beachtung gefunden. So wurden ihre Filme und Installationen im Rahmen von Gruppenausstellungen und Screenings präsentiert, wie u.a. im Tainan Art Museum, Taiwan (2021), in der Whitechapel Gallery, London (2020); in der Kunsthal Charlottenborg (2019), Kopenhagen; im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin (2020); des New York Film Festival (2020), der ICA Artists’ Film Biennial, London (2016) sowie der Videonale im Kunstmuseum Bonn (2013, ’15, ’17). Zuletzt erhielt Vika Kirchenbauer den EMAF-Award, den Deutschen Kurzfilmpreis sowie den Preis der Deutschen Filmkritik für ihre Arbeit UNTITLED SEQUENCE OF GAPS (2020). 2016 wurde ihre Videoarbeit SHE WHOSE BLOOD IS CLOTTING IN MY UNDERWEAR mit dem Preis für den Besten Beitrag zum Deutschen Wettbewerb bei den Kurzfilmtagen Oberhausen prämiert. Zu weiteren Auszeichnungen gehören das Kunstfonds Stipendium (2020), das Villa Aurora Los Angeles Fellowship (2018) sowie das Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats (2015).

Viktor Neumann ist Kurator und Kunsthistoriker. Er kuratierte Ausstellungen und Projekte für internationale Institutionen wie dem Whitney Museum of American Art, New York, Bildmuseet Umeå, National Centre for Contemporary Arts Yekaterinburg, The Kitchen, New York, Künstlerhaus Stuttgart und Städtische Galerie Gdańsk. Er war kuratorischer Assistent der Öffentlichen Programme der documenta 14, Assistenz-Kurator der 3. Moscow Biennale For Young Art, sowie Helena-Rubinstein-Stipendiat des Whitney Museum of American Art Independent Study Programs. Zuletzt war er Teil des kuratorischen Kernteams der Bergen Assembly 2019, Ko-Kurator des transnationalen Projekts Parlament der Körper sowie Kurator-Stipendiat der Gebert-Stiftung für Kultur in Rapperswil. Aktuell ko-kuratiert er Ausstellungen für den Württembergischen Kunstverein, Stuttgart und Total Museum, Seoul und ist, gemeinsam mit Eva Birkenstock und Nikola Dietrich, Ko-Kurator des Projekts reboot: am Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf und am Kölnischer Kunstverein. Seit 2020 ist er Gastprofessor für Kuratorische Studien an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe.

Das Gespräch findet in deutscher Sprache statt. Eintritt: 5 Euro / 3 Euro (ermäßigt). Für Mitglieder ist der Eintritt frei.

Da die Teilnehmer*innenzahl bei der Veranstaltung gemäß der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW beschränkt ist, bitten wir Sie vorab um eine Anmeldung unter: huewe@kunstverein-duesseldorf.de. Bitte beachten Sie außerdem, dass Sie für die Teilnahme den Nachweis eines negativen Schnelltest-Ergebnisses einer zertifizierten Teststelle (nicht älter als 24 Stunden) benötigen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Das Künstleringespräch findet anlässlich der aktuellen Ausstellung Vika Kirchenbauer – FEELINGS THAT MOVE NOWHERE (29. Mai – 5. September 2021) im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf statt.