Henning Fehr & Philipp Rühr

Henning Fehr & Philipp Rühr Jahresgabe #2
Jahresgabe #2, 2017
Copic Marker, Buntstift auf Papier
30 × 40 cm
Unikat
800 €
vergriffen
Henning Fehr & Philipp Rühr Jahresgabe #1
Jahresgabe #1, 2017
Copic Marker, Buntstift auf Papier
30 × 40 cm
Unikat
800 €

Zumeist eingebettet in eine Installation, sind die Filme von Henning Fehr und Philipp Rühr recherchebasierte Investigationen transkultureller und zeithistorischer Ereignisse zwischen Musik, Architektur und sozialen Räumen. Hierbei ist ihnen die sorgsame Einbindung themenbezogener Widersprüche ein zentrales Anliegen. Ihre diesjährige Jahresgabe besteht aus zwei zusammenhängenden Unikaten: handgezeichnete Kopien des Artikels Kreative und ihr Kampf ums Geld aus den Erlanger Nachrichten. Mit Zeichenstift übertrug das Duo diesen Artikel über prekäre künstlerische Arbeitsbedingungen minutiös auf Papier und wiederholt somit ein Kennzeichen ihrer genreübergreifenden installativen Arbeiten: das manuelle Kopieren, Konstellieren und Zeigen textbasierten Wissens im Ausstellungsraum. In ihren Zeichnungen fließen regionale Biografien, unbezahlte Arbeitszeit und altruistische Motive ineinander – zwei Gaben an den Kunstverein, die ihren Entstehungskontext sensibel mitverhandeln.