Guillaume Leblon

2006

Guillaume Leblon

bis

Die Arbeiten des französischen Künstlers Guillaume Leblon (*1971 in Lille, lebt in Paris) bestechen durch eine sublime und poetische Formensprache, die auf abstrakte Tendenzen der Moderne, Minimal und Land Art verweisen, aber auch an Häusliches, Alltägliches denken lassen. Leblon ist an ,Verschiebungen‘ interessiert: Verschiebung im Sinne einer Übertragung von architektonisch-utopischen in freie, abstrakte und autonome Formen; er baut in meist einfachen Materialien wie Gips, Pappe, Holz, Leder und Kupfer begehbare Inszenierungen, die Spuren von Geschichte und Geschichten enthalten.