Dominique Gonzalez-Foerster

Dominique Gonzalez-Foerster  marienbad électrique (vert)
marienbad électrique (vert), 2020
Digitaler Pigmentdruck auf Papier (gerahmt)
25 × 25 cm
Auflage 10 + 3 AP
2.400 €
Dominique Gonzalez-Foerster  marienbad électrique (rose)
marienbad électrique (rose), 2020
Digitaler Pigmentdruck auf Papier (gerahmt)
25 × 25 cm
Auflage 10 + 3 AP
2.400 €

„Eine Person ist wie ein Raum, und Figuren können wie Räume betreten werden“, so Dominique Gonzalez-Foerster, die in ihren apparitions (deutsch: Erscheinungen) reale und fiktionale Ikonen des 19. bis 21. Jahrhunderts verkörpert. Marilyn Monroe, Maria Callas, Bob Dylan oder Edgar Allan Poe sind bei Gonzalez-Foerster Teil eines zu durchschreitenden Archivs von aufwendig inszenierten „Figurenräumen“, in dem sich unterschiedliche Zeitlichkeiten und Persönlichkeiten überlagern. In marienbad électrique (rose) und marienbad électrique (vert), den Jahresgaben für den Kunstverein, tritt die Künstlerin als die feministische Schauspielerin Delphine Seyrig in Erscheinung. Sie begibt sich in Seyrigs Rolle der lesbischen Vampirin Elizabeth Bathory aus dem Film Les lèvres rouges (1971), die eine Frau zu ihrer Emanzipation aus einer sadistischen Beziehung verführt. Es bleibt dabei unklar, ob es die Schauspielerin oder die von ihr gespielte Vampirin ist, die im Scheinwerferlicht porträtiert wird – eine zweifache Verwandlung, die sich in der Lichtchoreographie des pink und grün ausgeleuchteten Bildraums fortsetzt.

Charlotte Kaiser